May 03

Für die Auszahlung der Vereinspauschale 2007 wurde das Ausgleichssystem in der VerAPro-Software nochmals geringfügig modifiziert. Prinzipiell gilt für das Ausgleichssystem, dass nur Vereine partizipieren können, die aufgrund der Systemumstellung im Jahre 2006 gegenüber dem Jahr 2005 benachteiligt wurden. Alle anderen Vereine, die aufgrund von laufenden Veränderungen, wie z.B. Mitgliederschwund oder Wegfall von Übungsleiterlizenzen in diesem Jahr von “Gewinnern” zu “Verliereren” wurden, werden nicht durch das Ausgleichssystem erfasst. Diese Vereine erhalten somit den tatsächlich errechneten Betrag ohne Ausgleichszulagen. Die Ausgleichsfunktion wurde im Patch 2.22.8 wie folgt angepasst:

Ausgleichssytematik: 

1. Bei Vereinen, die im Jahre 2006 auf 120% des Betrages 2005 gedeckelt wurden, wird als Grundlage der gedeckelte Betrag zugrundegelegt. Der Auszahlungsbetrag im Jahre 2007 wird somit max. auf 120% des gedeckelten Betrages 2006 festgelegt.
Beispiel:
Betrag 2005: 1.000 €
errechneter Zuschuss 2006: 1.600 €
tatsächliche Auszahlung 2006: 1.200 € (gedeckelt auf 120% des Betrages 2005)
Berechnung 2007
Fixbetrag 2005: 1.000 €
Grundlage 2006: 1.200 €
errechneter Zuschuss 2007: 1.500 €
tatsächliche Auszahlung 2007: 1.440 € (gedeckelt auf 120% der Grundlage 2006)

2. Bei Vereinen, die im Jahre 2006 zwischen 100 und 120% des Betrages 2005 erhalten haben, wird als Grundlage der tatsächliche Auszahlungsbetrag des Jahres 2006 herangezogen. Wichtig!!! Dies ist im System derzeit noch falsch hinterlegt, da hier derzeit nur der Wert des Jahres 2005 herangezogen wird. Wir bitten daher bei diesen Vereinen das Feld “Ausgleich Vorjahr” entsprechend anzupassen und dort den tatsächlichen Auszahlungsbetrag des Jahres 2006 einzutragen. Das Feld “2005” muss den tatsächlichen Betrag des Jahres 2005 enthalten.
Beispiel:
Betrag 2005: 1.000 €
errechneter Zuschuss 2006: 1.100 €
tatsächliche Auszahlung 2006: 1.100 € (keine Deckelung, da nur 110% des Vorjahres erreicht wurden)
Berechnung 2007
Fixbetrag 2005: 1.000 €
Grundlage 2006: 1.100 €
errechneter Zuschuss 2007: 1.700 €
tatsächliche Auszahlung 2007: 1.320 € (gedeckelt auf 120% der Grundlage 2006)

3. Vereine, die im Jahr 2006 nicht den Betrag des Jahres 2005 erreicht haben (“Verlierervereine”). Nachdem im Jahr 2006 bei allen Kreisverwaltungsbehörden ein 100%-Ausgleich erfolgte, wird als Betragsgrundlage 2006 wiederum der Betrag 2005 herangezogen. Damit VerAPro einen Ausgleich bei Verlierervereinen durchführt, muss sowohl beim Vorjahresbetrag, als auch beim Fixbetrag 2005 derselbe Betrag stehen, nur dann wird auch bei einem möglichen Verliererverein ein Ausgleich vorgenommen. Nur diese Vereine können als Verlierervereine aus der Ausgleichssystematik profitieren, da es sich hier um wirkliche “Verlierer” der Systemumstellung handelt. Diese Vereine werden deshalb im Sinne der geschaffenen Ausgleichsregelung bis max. 2008 entsprechend auf den Förderbetrag des Vorjahres ausgeglichen, wenn entsprechende Ausgleichsmittel in dieser Höhe zur Verfügung stehen, ansonsten anteilsmäßig zur vorhandenen Ausgleichsmasse.
Beispiel:
Betrag 2005: 1.000 €
errechneter Zuschuss 2006: 800 €
Fehlbetrag 2006: 200 €
Auszahlungsbetrag 2006: 1.000 € (aufgrund entsprechend vorhandener Mittel konnten alle Verlierer zu 100% ausgeglichen werden)
Berechnung 2007
Betrag 2005: 1.000 €
Grundlage 2006: 1.000 €
errechneter Zuschuss 2007: 900 €
Fehlbetrag 2007: 100 €

Auszahlungsbetrag 2007: 950 € (aufgrund fehlender Ausgleichsmasse konnte der Vereine nicht auf 100% des Vorjahres ausgeglichen werden, sondern nur anteilmäßig berücksichtigt werden)

Bei Vereinen, die im Jahre 2006 von der Ausgleichsregelung ausgenommen wurden, wird als Grundlagebetrag 2006 der tatsächliche Auszahlungsbetrag herangezogen und auf diesen ggf. für das Jahr 2007 wiederum eine Deckelung auf 120% vorgenommen. Soweit Ausnahmegründe auch für das Jahr 2007 gelten sollen, müssen diese neu festgestellt und begründet werden.
Festzuhalten ist noch, dass die Anwendung der 20%-Regelung im Jahre 2006 ausschließlich auf den ursprünglich errechneten Betrag 2006 zurückzuführen ist. Eventuelle Nachförderungen, die im Monat November 2006 bewilligt wurden, haben deshalb keine Auswirkungen auf den Zuschusshöchstbetrag. Gemäß KMS vom 24.11.2006 gilt, dass der tatsächliche Förderbetrag 2006 (= Grundlage 2006 für die Berechnung im Jahre 2007) somit bei allen Vereinen, die mehr als 120% erhalten haben, auf den fiktiven Betrag von 120% aus 2005 zu beschränken ist.

2 Antworten zu “Ausgleichsregelung 2007/Patch 2.22.8”

  1. Landratsamt Main-Spessart sagt:

    Sehr geehrter Herr Kopold,

    ich habe aufgrund ihrer Benachrichtigung meine Werte überprüft – die hatten bereits gestimmt.

    Bisher war mir nicht bewusst gewesen, dass es einen Unterschied zwischen “neuen Verlierern” – aus 2007 und “alten Verlierern” – aus 2006 gibt. Ich dachte eigentlich, dass dieser Ausgleich insgesamt bis 2008 gilt.

    Ich habe mir daher die “Vergleichsauswertung von Mitgliedereinheiten zum Vorjahr” einmal näher angeschaut und dabei einen seltsamen Fehler gefunden – den ich mir nicht erklären kann:

    Bei 4 Vereinen stimmen die Gesamt-ME 2006 nicht mit meinem Ausdruck vom 21.11.06 überein (ich habe einen Ausdruck der Antragsdaten 2006 – Abrechnungsjahr 2006 der Bildschirmmaske von VeraPro).

    Bei diesen 4 Vereinen wurde den Vereinen jeweils 0,5 Übungsleiter abgezogen – und zwar von Übungsleitern, die 2007 bei 2 Vereinen tätig sind; im Jahr 2006 aber nur bei dem Verein tätig waren. Bei diesen 4 Vereinen wurden die ME 2006 nun um 325 Punkte reduziert. Gleichzeitig ist mir aufgefallen, dass auch die Übungsleiter-Lizenz-Nummern 2006 sich geändert haben, wenn 2007 eine neue (Teil)Nummer eingegeben wurde.

    Es verwundert mich, dass ich mit neuen Eingaben alte Werte verändern kann.

    Kann ich, damit meine ME wieder stimmen – bei den 4 Vereinen 2006 die Eingabe wieder berichtigen oder verändert das dann meine 2007er Werte?

    Seit dem letzten Patch habe ich auch insgesamt Probleme mit dem Programm – wenn ich Vereine mit Doppelklick aufrufe, passiert es sehr häufig, dass das Programm abstürzt. Wenn ich auf “Bearbeiten” gehe ist es besser – aber vor dem letzten Patch hatte ich das Problem nicht und unsere EDV konnte bisher den Grund dafür nicht finden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Monika Cmiel

  2. Hubert Kopold sagt:

    Hallo Frau Cmiel,

    dieser Fehler, dass Änderungen im Jahre 2007 auch “durchschlagen” auf das Jahr 2006 wurde erst mit dem Patch 2.19.7 am 26.02.2007 gefixt. Dadurch kann es leider vorkommen, dass ggf. bei Abrechnungsdaten, die vor diesem Patch eingegeben wurde, dieser Fehler auftritt. Sie können Ihn allerdings jederzeit korrigieren. Auswirkungen auf das Jahr 2007 ergeben sich dadurch nicht mehr.

    Grundsätzlich gilt, dass bei plötzlich auftretetenden Abstürzen das aktuelle Patch nochmals installiert werden sollte, da manchmal ein Scriptfehler beim Dekomprimieren der Setup.exe entsteht, der dadurch behoben werden kann.

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.