Dec 22
Dieses Jahr ist in der Tat nicht nur sprichwörtlich vieles anders. Kein Weihnachtsspruch und kein Zitat können die Situation und die Gefühle der vergangenen Wochen und Monate passend ausdrücken. Und doch ist gerade Weihnachten die Zeit der Hoffnung und der stillen Momente. Hoffen wir, dass das anstehende neue Jahr die Normalität zurückbringt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Kollegen ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und für den Start in das neue Jahr 2021 viel Gesundheit, Glück, Erfolg, Kraft und Hoffnung.

Ich möchte mich für das entgegengebrachte Vertrauen ebenso wie für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in diesen schwierigen Zeiten bedanken. “Gemeinsam kommen wir da durch!”.

Die Unterstützung der regionalen Sozialprojekte steht in diesem Jahr unter dem Stern der Palliativmedizin. Wir unterstützen den Hospizverein Neuburg-Schrobenhausen e.V. Wir möchten durch unsere Spende mithelfen, den letzten Lebensweg eines schwerkranken und sterbenden Menschen würdevoll und selbstbestimmt gestalten zu können.  

Viele Grüße aus Neuburg a.d. Donau,
Hubert Kopold  


Unser Büro ist vom 21.12.2020 bis 06.01.2021 nicht durchgehend besetzt.
Ich bitte um Verständnis bei etwaigen Wartezeiten im Emailverkehr.
Dec 16

Die Antragsformulare (Word-Datei und ausfüllbares PDF-Formular) sind mittlerweile fertiggestellt und stehen über unser Weblogin zum Download zur Verfügung.

Diese Antragsformulare sind Musterformulare, von denen selbstverständlich in eigener Verantwortung und Zuständigkeit abgewichen werden kann. Im Rahmen der bestehenden Softwarelizenzvereinbarungen zu VerAPro stehen Ihnen auch die Rechte für eine individuelle Anpassung der Formulare an Ihre Erfordernisse zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich verfahrenstechnische Fragen zur Abwicklung der Vereinspauschale 2021 beantworten können. Sämtliche rechtliche Fragen und Fragen zu den Lizenzen bitten wir gemäß dem IMS Schreiben vom 10.12.2020 über die Regierungen zu stellen.

Dec 15

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat mit Schreiben vom 10.12.2020 die Kreisverwaltungsbehörden über die Änderungen im Antragsverfahren 2021 der Vereinspauschale infomiert. Das IMS sollte in den nächsten Tagen bei allen Kreisverwaltungsbehörden eingehen.

Wie bereits in unseren früheren Weblogbeiträgen ausgeführt, beinhalten die Vollzugshinweise nunmehr eine ganze Reihe von Änderungen und Neuerungen zum Abrechnungsverfahren. Leider wurde die finale Version dieses IMS erst jetzt veröffentlicht und nicht wie ursprünglich vorgesehen noch im November 2020. Dadurch sind leider wichtige und zeitliche Resourcen bei der Umprogrammierung der Abrechnungssoftware VerAPro verloren gegangen. Wir gehen aktuell nicht davon aus, dass vor Ende Januar 2021 eine entsprechende Softwarelösung zur Verfügung stehen wird, die die umfassenden Änderungen – insbesondere die nunmehrige Teilung von Zusatzlizenzen – umsetzen kann.

Insbesondere die nunmehr doch vollzogene Teilung von Zusatzlizenzen stellt einen Systembruch der bisherigen Vereinspauschale dar, der eine tiefgehende Um- und Neuprogrammierung notwendig macht, die wir uns gerne erspart hätten.

Aktuell können wir den Aufwand und die Kosten für das notwendige Update noch nicht endgültig beziffern. Die umfassenden Änderungen und die Abweichungen von der ursprünglichen Intention der Vereinspauschale durch die nunmehr geschaffene Lizenzteilung “aller” Lizenzarten wird eine Herausforderung für die Programmierung, die wir in diesem Falle nicht im Rahmen der sonst üblichen Softwarepflegeverträge erbringen werden. Die Umprogrammierung wird sowohl die Übungsleiterstammdatenverwaltung, das Antragsverfahren, wie auch sämtliche Auswertungs- und Plausibiltätsprüfungen betreffen und letztendlich wieder zu ändernden Bescheiddokumenten führen. Mit anderen Worten es besteht ein erheblicher Aufwand der in relativ kurzer Zeit zu bewältigen ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn eine adäquate Lösung noch nicht zu Beginn der Abrechnungsphase zur Verfügung steht.

Dec 14

Leider warten auch wir nach wie vor auf das angekündigte Ministeriumsschreiben zu etwaigen Änderungen und Ausführungen zur Vereinspauschale 2021. Inwieweit die ursprünglich angedachten Neuerungen tatsächlich umgesetzt werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht einschätzen. Im zuständigen Sachbereich des Ministeriums hat es einen personellen Wechsel gegeben, sodass wir derzeit keinen Ansprechpartner(in) haben.

Wir möchten bereits jetzt vorsorglich darauf hinweißen, dass die ursprünglich vorgesehenen Veränderungen einen immensen Programmieraufwand erfordert hätten, der nunmehr in der noch zur Verfügung stehenden Zeit bis zur Antragseingabe aller Voraussicht nach nicht mehr umgesetzt werden kann, da wir eine Vorabprogrammierung ohne Arbeitsgrundlage nicht umsetzen werden. Von dem her besteht die Gefahr, dass anstehende Änderungen der Vereinspauschale nicht mit der Software VerAPro abgedeckt werden können.

Neben der Ungewissheit über die möglichen Veränderungen in der Ausgestaltung der Vereinspauschale konnten wir zudem keine Absprache hinsichtlich der Antragsformulare vornehmen. Wir haben diesbezüglich lediglich den Word-Vordruck den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Dies allerdings ohne Gewär.

Ein ausfüllbares PDF-Formular werden wir erst nach Veröffentlichung der Richtlinien zur Vereinspauschale 2021 generieren, um unnötige Doppelarbeiten zu vermeiden.

Uns sind die diesjährigen Unzulänglichkeiten in der Kommunikation zur Vereinspauschale bewusst, jedoch haben wir hierauf keinen Einfluss.