Jul 15

Aufgrund der 3-stelligen Betragsangabe der sog. Bewertungseinheit durch das Kultusministerium kommt es regelmäßig zu geringfügigen Differenzen zwischen den tatsächlichen Auszahlungsbeträgen an die Vereine sowie dem übermittelten Gesamtzuschuss. VerAPro 3 wurde mit der Funktion versehen – wie auch im Bewilligungsbescheid vorgesehen – den Auszahlungsbetrag an den jeweiligen Verein abzurunden. Daher ergibt sich zwangsläufig die Situation, dass ein geringer Centbetrag zwischen dem bewilligten Zuschuss der Regierung sowie der tatsächlichen Auszahlungssumme entsteht. Wir empfehlen hier, grundsätzlich nur den tatsächlich benötigten Betrag bei der Regierung abzurufen. Dadurch lässt sich auch vermeiden, dass nachträglich bei einigen Vereine die Auszahlungsbeträge manuell angeglichen werden müssen, um den bewilligten Gesamtbetrag zu erreichen.